Allen Mitgliedern, Freunden, Gönnern und Interessenten zunächst ein "Herzliches Willkommen" auf der Internetseite des Kirchenchores der Pfarre St. Martin, Froitzheim.

Wir möchten gerne diese Gelegenheit nutzen, uns Ihnen kurz vorzustellen:

Aktiv im Chor sind derzeit im Sopran 8 Damen, im Alt 4 Damen, 2 Männerstimmen stellen Tenor und Bass. Daher singen wir in der Regel auch nur dreistimmige Chorsätze, weil bei vierstimmigen Chorsätzen jeweils nur eine Stimme in Tenor und Bass verfügbar ist. Wir suchen zwar für alle Stimmlagen engagierte Aktive – aber insbesondere die Männer brauchen dringend Unterstützung.Eine gute Zusammenarbeit besteht zwischen unserem Chor und mehreren anderen Chören. Dazu gehören u.a. die vereinten Kirchenchöre Drove und Stockheim und der Männerchor Vettweiß. Jeder der gerne mitmachen, oder erst einmal unverbindlich reinschauen möchte, ist herzlich willkommen. Wichtigste Aufgabe des Kirchenchores ist natürlich die musikalische Mitgestaltung der Hl. Messen. Daneben singt der Chor aber auch bei "Hochzeiten, Goldhochzeiten und den Veranstaltungen der Dorfvereine. Markenzeichen unseres Chores ist modernes Liedgut in deutscher Sprache. Die Aktiven und Inaktiven treffen sich mehr oder weniger regelmäßig auch zu geselligen Veranstaltungen . Hierzu gehören gemeinsame Wanderungen, Kegeln, gemeinsames Essen und Ähnlichem. Derzeit unterstützen 10 inaktive Fördermitglieder die Arbeit des Kirchenchores. Wer in unserem Kirchenchor nicht aktiv mitwirken kann, aber unsere Arbeit dennoch unterstützen möchte, kann dies ebenfalls als Fördermitglied tun. Anmeldung hierzu gerne bei Frau Gertrud Endter Tel.: 02424/ 2314, die auch etwaige Fragen beantwortet. Geprobt wird jeden Montag von 20:00 – 22:00 Uhr im Pfarrsälchen Froitzheim (Zugang über den alten Friedhof). Etwaige Fragen beantworten gerne: 

Herr Gerhard Hilgers (Chorleiter) Tel.: 02424/ 2584
Frau Gabriele Salentin (Vorsitzende) Tel.: 02424/ 1611
Frau Gertrud Endter (Kassiererin) Tel.: 02424/ 2314

Herr Hans Linnartz (Schriftführer)   Tel.: 02424/ 7543, e-Mail : hanslinnartz@t-online.de

Meet and Eat am 19.06.2018

Mit Bischof Dieser auf dem Rursee

Am 19.Juni machte sich unser Chor auf die Reise um an dem runden Tisch „Meet an Eat„ mit Bischof Dieser auf dem Rurseeschiff Stella Maris teilzunehmen . Mit 13 Personen nahmen wir an der Diskussion mit dem Bischof , aber auch an Gesprächen mit Weihbischof Borsch , dem Generalvikar Dr. Frick teil . In zwei Gruppen führten wir dann das Gespräch mit dem Bischof. Dabei ging es uns weniger um die Strukturveränderungen im Bistum Aachen als um die alltäglichen Fragen unseres Glaubens . So erfuhren wir viel Neues, z.B. Möglichkeiten zur Gestaltung von Wortgottesdiensten , der gemeinsamen Kommunion von konfessionsverschiedenen Ehepaaren , die Fragen nach der Möglichkeit „Viri probati“ (erfahrene Männer, z.B. verheiratete Diakone) zu Priestern zu weihen . Es ging aber auch um den Erhalt und eventuelle andere Nutzung unserer Dorfkirchen , den Möglichkeiten auch inunserem Pfarrverband Nörvenich-Vettweiß die Kinder und Jugendlichen wieder an unseren Glauben heranzuführen.

Sicherlich waren die Ergebnisse zu den Themen nicht alle zufriedenstellend . Dennoch sahen wir diese Gespräche wichtig und dankten dem Bischof für seine Offenheit . Die Organisatoren der Veranstaltung baten uns zum Abschluss , einen Chorsatz vorzutragen . Da unser Chorleiter und nicht alle Chormitglieder dabei waren , trugen wir unter Begleitung der „Combo –Band„ das dann einstimmig gesungene Lied „Möge die Strasse uns zusammen führen„ auch zum Mitsingen vor. Für diesen gelungenen Abschluß bedankte sich Bischof Dieser ganz herzlich beim unserem Chor und bat uns mit solcher Fröhlichkeit weiter zu machen.



Chor auf Rursee

Amandusfest 2017 in Müddersheim

Auftritt bei unseren Freunden aus Müddersheim

 

Am 26.10.2017 fand die diesjährige kirchliche Feier anlässlich des Amandusfestes statt. Wir konnten  die Dorfgemeinschaft bei der Gestaltung des Gottesdienstes unterstützen und waren im Anschluss zum gemütlichen Beisammensein mit jahreszeitgemäßem Ziebelkuchen in das Pfarrheim eingeladen.
Müddersheim

35 Jahre Kirchenchor St.Martin Froitzheim

Jubiläumskonzert am 22.Oktober 2017 in der Kirche St.Martin Froitzheim

 

Zu diesem Jubiläum hatte der Kirchenchor St.Martin den Original Don-Kosaken-Chor Serge Jaroff eingeladen. Nach der Begrüßung der Gäste durch unsere  1. Vorsitzende Gabi Salentin  (u.a. auch unseren früheren Pfarrer Martin Schultheis) erfreute unser Chor mit 3 Chorsätzen das erwartungsfrohe Publikum in der voll besetzten Froitzheimer Kirche. Danach traten die Don-Kosaken mit sechs geistlichen Liedern (u.a. "Gott sei mit uns") auf.
Die danach folgende Pause war auch ein "Begegnungstreff " mit vielen Besuchern aus allen Orten der Gemeinde Vettweiß. Im zweiten Teil des Konzertes beigeisterten die 14 Sänger des Don-Kosaken-Chores mit  acht zum Teil neuen Liedern , wie z.B.  "Schneegestöber  , Himbeerernte , Die Nachtigall usw." vor allem auch durch die ergreifenden Solo-Stimmen der Tenöre und Bassisten . Zum Schluss sang unser Chor gemeinsam mit den Don-Kosaken das Abschiedslied "Guten Abend ... gut`Nacht ".
Tosender Beifall und stehende Ovationen des begeisterten Publikums beendeten das gelungen Konzert. Danach trafen sich alle Sängerinnen und Sänger und die mit helfenden Feuerwehrleute und Schützen zum gemeinsamen Abendessen im Pfarrsaal.


 

35
35
35


Anna Harperscheidt aus Soller zum Ehrenmitglied ernannt

Im Alter von 92 Jahren hat Anna Harperscheidt Ihre aktive Mitgliedschaft niedergelegt. Als Dank für Ihr 26-jähriges Engagement hat der Chor Frau Harperscheidt am 5.Mai 2017 zum  Ehrenmitglied ernannt. Pfarrer Kraus überreichte ihr unter großem Applaus die entsprechende und verdiente Ehrenurkunde.



Der Kirchenchor St.Martin Froitzheim informiert

In diesem Jahr nahmen einige Chormitglieder an der Schiffswallfahrt des Niederrheins nach Bornhofen teil. Es war  ein einmaliges Erlebnis, mit so vielen Christen auf dem Schiff gemeinsam zu beten und zu singen. Bei schönem Wetter war diese Fahrt  auch etwas wie ein kleiner Urlaub. Grandios war die Abschlussprozession am 17.August rund um das Kloster Bornhofen mit weit über 800 Wallfahrern. Nach 4 Jahren Pause führte unser Chor wieder einen Besinnungstag durch.


Bild

Am Samstag, dem 5.November 2016 nahmen 8 Chormitglieder und 2 Gäste an diesem Besinnungstag bei den barmerzigen Schwestern vom Hl. Franziskus im Haus Alverno in Kommern teil. Ein sehr tief gehender Besinnungstag mit Schwester Magdalis schloss mit einem Gottesdienst ab, welchen den Chor musikalisch gestaltete. Dieser Besinnungstag stand unter dem Motto: Jahr der Barmherzigkeit. Da in diesem Jahr in unserer Kirche St.Martin an Weihnachten kein Weihnachtsgottesdienst stattfindet , hat der Vorstand des Chores beschlossen , am 4. Advent sonntag am Samstag , dem 17.Dezember 2016 um 17.00 Uhr im Rahmen des Vorabendgottesdienstes ein kleines Adventkonzert mit eignen Kräften zu gestalten. Wir denken , dass sich für diese musikalische , besinnliche Veranstaltung viele interessierte Bürger aus unseren Dörfern Ginnick, Frangenheim , Froitzheim und Soller einfinden werden.


Bild

Am Sonntag, den 20.November 2016 traf sich der Chor zum traditionellen Cäcilienessen in der DGA Nideggen. Neben allen Chormitgliedern und Ehepartnern konnten wir als Gäste unseren Pfarrer Gerd Kraus, Ortsvorsteher Dr.Rainer Wollseifen und unseren Organisten Willi Görgen begrüssen.


Bild



Der Kirchenchor St.Martin Froitzheim informiert

Die Jahreshauptversammlung wählte am 25.Februar 2016 wieder ihren Vorstand neu:

Vorsitzende : Gabriele Salentin

Kassiererin  : Gertrud Endter

Schriftwart  : Hans Linnartz

Für das Jahr 2016 wurden wieder 10 Einsätze bei Messfeiern eingeplant . Die Auferstehungsfeier in der Vettweißer Kirche St.Gereon am 26.März 2016 wird der Chor musikalisch mitgestalten. Geplant ist auch wieder eine Messe am Dienstag, dem 31.Mai 2016  an der Froitzheimer Marienkapelle. Geplant aber noch nicht terminiert ist eine Messe mit Taize-Gesängen sowie die Mitgestaltung eines Hallen-Gottesdienstes im Krankenhaus Düren.

Begrüssen konnte der Chor den Zugang von "internationalen" Sängerinnen. Im Sopran verstärkt und die hervorragende Sängerin Krystyna Spichala aus Polen und im Alt die Sängerin Wohl Mae Ku aus Südkorea. Es fehlen uns nur noch einige Männer zum Mitsingen in unserem von Chorleiter Gerd Hilgers hervorragend "trainierten " Chor. Fest eingeplant ist ein Besinnungstag am Samstag , dem 5.November 2016 im Haus Alverno in Kommern , das von den "Armen Schwestern vom hl. Franziskus" geführt wird.

Im  Herbst 2017 kann der Chor sein 35-jähriges Bestehen feiern. Am Sonntag , den  22.Oktober 2017 wird  in der Kirche St. Martin Froitzheim ein festliches Jubiläumskonzert stattfinden , das im Hauptteil von dem hervorragenden "Original" DON-KOSAKEN-CHOR gestaltet wird. Die Vorbereitungen zu diesem Fest und die Gestaltung sind bereits in der Planung. Für dieses Konzert suchen wir noch 2-3 gute Männerstimmen (Bass oder Tenor) die unseren Chor an diesem Abend unterstützen könnten.

Geplant ist weiterhin die Einübung einiger weltlicher Lieder , die wir anlässlich von Jubiläen , Hochzeiten usw. einsetzen können . Die entsprechenden Chornoten (z.B. " Mein kleiner grüner Kaktus " , "Ein Likörchen für das Kirchenchörchen" und aus dem Musical Anatevka das Lied "Wenn ich einmal reich wär" ).

Wert legt unser Chor stets und immer wieder auf ein gutes "Betriebsklima". Die Proben am jedem Montag machen einfach Spass und es wird viel gelacht.Wichtig ist für die Gemeinschaft auch das gemeinsame Essen anläßlich des jährlichen Cäcilienfestes und ein gemeinsames "Eisessen" vor den Sommerferien.

Wer jetzt davon überzeugt ist, dass Singen Freude und Spass macht, ist jederzeit zum Mitmachen bei uns willkommen .

Meldet Euch bei  Gabi Salentin  Tel: 02424/1611  oder Hans Linnartz Tel: 02424/7543






30 Jahre Kirchenchor: Das Jubiläumskonzert

Ein großartiges Ereignis war das Jubiläumskonzert unseres Chores am Sonntag , den 28.Oktober 2012 in der Kirche St. Martin Froitzheim. Nahezu 200 begeisterte Besucher füllten unsere Kirche . Das Publikum feierte alle Mitwirkenden   mit teilweise stürmischem Applaus. Die Organisten Willi Görgen und Heinz Goerges (Aachen) entlockten der über 100 Jahre alten Klaisorgel  eine ungewöhnliche Klangfülle. Die Sopranistinnen Lea Krings und Brigitte Zeller faszinierten mit perfekten Liedvorträgen Der erst 11-jährige Posaunist Florian Zeller glänzte mit seinem Vortrag (Orgel und Posaune) ebenso wie der stimmgewaltige  Vettweißer Männerchor mit seinen herrlichen Mundartliedern.
Letztendlich gab es lang anhaltenden  Beifall für den Froitzheimer  Kinderchor und unseren eigenen Chor- vor allem bei  dem  gemeinsamen Auftritt mit dem Kinderchor.
Pfarrer Gerd Kraus durfte vor dem Ende des Konzertes noch zahlreiche Chormitglieder mit dem Cäcilienabzeichen ausstatten.
Eine besondere Ehre wurde unserem Chorleiter  Gerd Hilgers zuteil. Für seine Verdienste als Gründer des Kirchenchores St.Martin (1982) und des Kinderchores St.Martin (2003) sowie für seine ununterbrochene Leitung des Chores wurde er mit der Großén Verdienstmedaille des ACV (Allgemeiner Cäcilienverband für Deutschland) ausgezeichnet.

Bei der Schlussvorstellung aller Mitwirkenden brandete nochmals lang anhaltender Beifall auf. Dass es den Besuchern gut gefallen hat , war auch an den großzügigen freiwilligen Spenden abzulesen.

Nach dem Konzert trafen sich alle Mitwirkenden aber auch noch einige Besucherzu einem gemütlichen Treffen bei Imbiss und Getränken im Schützenheim .Das Jubiläumskonzert zum 30-jährigen Bestehen des Chores am 28.10.2012 wurde ungeschnitten aufgenommen (mit Festrede, Ansprachen,Ehrungen) usw. Wir haben diese Aufnahme in einem Tonstudio bearbeiten lassen , so dass nur die Begrüssungsworte und die 10 verschiedenen Musikaufnahmen auf dieser CD sind. Durch die Bearbeitung ist eine qualitativ hochwertige CD entstanden , die das mit viel Lob und Anerkennung bedachte Konzert nochmals erlebbar macht. Wir bieten diese CD allen Konzertbesuchern  und Interessierten in der Pfarre St. Marien zum Eigengebrauch gegen eine Spende zur Deckung der Kosten ( ca. 7 €) an. Bestellungen für diese CD nehmen Gabi Salentin   (Tel: 02424 / 1611) und   Hans Linnartz  ( Tel: 02424/ 7543) entgegen.